Das Seminar „Die große Freiheit“

Auch wenn so mancher anfangs skeptisch war; wie soll das gehen „Die Große Freiheit

Schon nach der theoretischen Einführung durch die Trainer wurde unseren Teilnehmern deutlich, dass bereits die kleinen Schritte enorm wichtig sein können um das Ziel zu erreichen.

Die angewendeten Module, wie das Soziale Spielen, das
Verlassen des Autos und sogar die Freifolge wurden mit jedem Teilnehmer eingehend besprochen und danach auch praktisch erarbeitet.

Oft ist gerade der Blick von außen entscheidend, um die Kleinigkeit zu entdecken welche im täglichen Umgang mit unseren vierbeinigen Partnern weiter-helfen.

Die insgesamt 7 Trainer hatten
die teilnehmenden Teams jederzeit im Blick und waren
stets mit Rat und Tat zur Stelle.

Selbst in den Pausen wurdenoch ausgiebig diskutiert und das Erlebte und Erlernte aufgearbeitet.

Es stimmten auch die Rahmenbe-dingungen.
Das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen, obwohl die eine oder andere dunkle Wolke am Himmel vorüberzog und sich auch einmal ein kleiner Schauer über uns ergoss.

Das hausgemachte Chili zum Mittagessen war eine gerne
angenommene Abwechslung,
und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen war
die Welt gleich ein wenig sonniger.


So war auch der Ausklang der Veranstaltung ein harmonischer Rahmen für
offengebliebene Fragen, persönliches Feedback und das gemeinsame Übereinkommen:

es wird sie geben „Die große Freiheit.“

Vielen Dank an alle Helfer, und einen speziellen Dank an Jeannette für die Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.